„Der Weg in den Urlaub führt über das Internet“

Urlaubs Must-Have wie Geldbörse, Sonnenbrille, Hut und Reisepass
Ralf-3

Studie Kaufverhalten im Tourismus von Prof. Dr. Ralf Schengber, Gründer und Gesellschafter der Dr. Schengber & Friends GmbH und Professor für Marketing an der FH Münster

Dr. Ralf Schengber ist nicht nur Gründer und Gesellschafter der DSaF, sondern ebenfalls Professor für Marketing an der FH Münster.

In seiner neuesten Studie beleuchtet er eingehend das Kaufverhalten unterschiedlicher Altersgruppen im Tourismus-Sektor und erläutert, wie wichtig das Internet mittlerweile sowohl als Informationsquelle als auch für den Kaufabschluss geworden ist.

Bis zum Alter von 35 Jahren nutzen die meisten Befragten das Internet für Informationsrecherchen und die Buchung ihrer Reise“, sagt Schengber. „Wer älter ist, geht zunehmend ins Reisebüro.“ Insgesamt betrachtet spiele das Netz für knapp zwei Drittel vor und während der Buchung eine wichtige Rolle. Nach der Reise, wenn es beispielsweise um das Schreiben von Bewertungen geht, sei das Internet aber lediglich für die Minderheit entscheidend.

Grafisch aufbereitet wird das in einem dreidimensionalen Schaubild. „Durch diese räumlichen Darstellungen können beispielsweise Touristik-Unternehmen das Kaufverhalten der verschiedenen Altersgruppen vor, während und nach einer Buchung auf einen Blick ablesen.“ Daraus ergäben sich neue Handlungsfelder für Reiseanbieter – etwa wenn es darum gehe, online oder offline neue Angebote zu entwickeln. „Der Reisesektor verändert sich rasant, sodass sich für Unternehmen Chancen entwickeln, neue Konzepte zu kreieren.“ Das sei auch wichtig, um Kunden zu behalten und zu gewinnen.

Kaufverhalten im Tourismus-Sektor

Darüber hinaus bringt die Studie viele weitere interessante Ergebnisse hervor. So sind beispielsweise Freunde und Bekannte die wichtigste Informationsquelle vor einer Buchung. Während der Buchung sind Sicherheit und Transparenz besonders wichtig.

Hier können Sie die gesamte Studie anfordern.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.