Teaser: Chatbot DSGVO-konform nutzen: So geht’s!

chatbot dsgvo

Für die Datenverarbeitung in jedem Unternehmen gilt die Datenschutzgrundverordnung der EU – die DSGVO. Diese ist eine lange Auflistung von Vorgaben und Pflichten, die bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zu beachten sind. 

Bei Verstößen drohen Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro. Chatbots verarbeiten fast immer personenbezogene Daten und unterliegen daher genau diesen Anforderungen.

Das kann Unternehmen bisweilen durchaus einschüchtern. Wenn man die Gesetzestexte jedoch kennt, ist eine datenschutzkonforme Umsetzung von Bots kein Problem. 

Dazu gehört zum Beispiel ein transparenter Datenschutzhinweis, der auf die gespeicherten Daten, die Zwecke der Datenverarbeitung und die Dauer der Speicherung hinweist.

Wie man diese gestaltet, hängt stark von der Ausrichtung des Bots ab. Je nach Zielsetzung werden unterschiedliche Daten zu unterschiedlichen Zwecken gesammelt. Die Vorgaben und das nötige Schutzniveau der Daten können deshalb stark variieren. 

Wenn Sie erfahren wollen, welche Maßnahmen zu einer DSGVO-konformen Umsetzung von Chatbots beitragen und was es noch zu beachten gibt, lesen Sie hier unseren ganzen Artikel oder kontaktieren uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.